Kolleg-Forschergruppe Bildakt und Verkörperung » Ankündigungen » Neuer Fellow ab April 2011: Helmut Pape

Neuer Fellow ab April 2011: Helmut Pape

Neuer Fellow ab April 2011: Helmut Pape

In seiner Zeit am Kolleg vom 1.4. bis 31.10. 2011 beabsichtigt Helmut Pape vor allem, ein kleines einführendes Buch in die Semiotik von C. S. Peirce fertigzustellen, dass den Titel “Die Unbestimmheit und die Genauigkeit von Bedeutung. C. S. Peirce über die Umstände, Objekte und das Denken der Zeichen” tragen wird. Außerdem wird er die Arbeit an der Einleitung zu Band 22 der “Writings of C. S. Peirce”, der Lowell-Lectures von 1903 vorbereiten, die er 2012 zu schreiben hofft. Für dieses Vorhaben hat er zusammen mit André de Tienne, dem Leiter des “Peirce Edition Project” unter dem Titel “Embodied Continuity in the Interpretive Visualization of Nature and Mind: Peirce’s Lowell Lectures as a Philosophical Agenda for the 21st Century” einen Drittmittelantrag entworfen. Außerdem wird er an der Vorbereitung des Digitalisierungsprojekts der Peirceschen Manuskripte mitwirken, das Teil des Forschungsschwerpunkts Embodiment and iconicity in the philosophy of Charles Sanders Peirce ist.