Kolleg-Forschergruppe Bildakt und Verkörperung » Jörg Trempler

Jörg Trempler

Prof. Dr. Jörg Trempler

Joerg_Trempler

Lebenslauf Jörg Trempler (PDF)

Jörg Trempler studierte Kunstgeschichte und Deutsche Literatur- und Sprachwissenschaften in Passau, Amsterdam und Erlangen. 1998 schloss er seine Dissertation über „Karl Friedrich Schinkels Wandbildprogramm am Alten Museum in Berlin“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit „summa cum laude“ ab. In den Jahren 2004-2007 leitete er das Forschungsprojekt „Katastrophen als Ikonisches Erkenntnismodell“ der Fritz Thyssen Stiftung an der Humboldt-Universität zu Berlin. 2007-2008 Post-Doc Stipendiat am Kunsthistorischen Institut in Florenz. Seit November 2008 wissenschaftlicher Mitarbeiter der DFG Kolleg-Forschergruppe „Bildakt und Verkörperung“. 2009-2012 Mitarbeit an der Ausstellung “Karl Friedrich Schinkel. Geschichte und Poesie” des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin in Kooperation mit der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung München. 2010 Venia Legendi für Kunst- und Bildgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Lehrstuhlvertretungen für Kunstgeschichte an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (WS 2010/2011), Friedrich Schiller Universität Jena (SS 2011) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (SS 2012). Forschungsaufenthalt in New York (März/April 2011). Februar-Mai 2013 Visiting Scholar am Yale Center for British Art.

Im Wintersemester 2014/2015 Gastprofessur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der HU Berlin (Vertretung Prof. Dr. Horst Bredekamp)

Ab Wintersemester 2015/2016 übernimmt Jörg Trempler den Lehrstuhl für Kunstgeschichte und Bildwissenschaft an der Universität Passau.

Email: trempler@bildakt.de

Monographien:

1) Katastrophen. Ihre Entstehung aus dem Bild, Berlin (Wagenbach) 2013

2) Karl Friedrich Schinkel, Baumeister Preussens. Eine Biographie, München (C.H. Beck Verlag) 2012

3) Schinkels Motive, Berlin (Matthes & Seitz) 2007

4) Das Wandbildprogramm von Karl Friedrich Schinkel, Altes Museum Berlin, Berlin (Gebr. Mann Verlag) 2001.

Aufsätze zum Bildakt:

Bildwollen

  • Im Innenraum der Kristallkugel. Wie die Welt zum Bild wurde, in: Zeitschrift für Ideengeschichte, Heft V/1, 2011, S. 76-93.
  • Der erste Blick in das Innere eines Atoms oder das Bildwollen, in: Beständig im Wandel. Innovation – Verwandlungen – Konkretisierungen. Festschrift für Karl Möseneder zum 60. Geburtstag, hrsg. von Christian Hecht, Berlin 2009, S. 441-449 (digitaler Sonderdruck).
  • Vom Terror zum Bild – Von der Authentizität zum Stil. Gedanken zur historischen Begründung authentischer Bilder, in: Wilhelm Hofmann (Hrsg.) Bildpolitik – Sprachpolitik, Berlin 2006, S. 117-135 (digitaler Sonderdruck).
  • Der Stil des Augenblicks. Das Bild zum Bericht, in: J.-B. Henri Savigny und Alexandre Corréard, Der Schiffbruch der Fregatte Medusa, Berlin 2005, S. 191-240 (digitaler Sonderdruck).

Katastrophenbilder

  • Catastrophes and their images: Event and pictorial act, in: RES: Journal of Anthropology and Aesthetics, Vol. 63/64: Spring Autumn 2013, Harvard University Press.
  • Katastrophen und Apokalypse im Film, in: Abendländische Apokalyptik, Kompendium zur Genealogie der Endzeit, Veronika Wieser, Christian Zolles, Martin Zolles, Catherine Feik, Leopold Schlöndorff (Hg.), Akademieverlag, Berlin, (April 2013).
  • Das Atomkraftwerk als Ruine, in: Zeitschrift für Ideengeschichte, Heft VI/1, 2012, S.76-79.
  • Die Entstehung einer bildlichen Tatsache, in: Wahrhaftigkeitskonzepte in Europa, Stefanie Murr & Wiebke Windorf (Hg.), Berlin, 2010, S. 99-111.
  • Naturaleza adversa: la catástrofe natural en la pintura de la segunda mitad del siglo XVIII , in: Goya e Italia. Ensayos y estudios, ed. Joan Sureda, Madrid 2008, S. 150-155.
  • On the history of the term „catastrophe“, in: Spector cut+paste, april 2008, issue 4, p.3.
  • On volcanic and political eruptions, in: Spector cut+paste, april 2008, issue 4, p.8-9.
  • Gegen-Arkadien. Zu Philipp Hackerts Vesuvbildern, in: Andreas Beyer, Lucas Burkart. Achatz von Müller und Gregor Vogt-Spira (Hrsg.), Europa Arkadien, Göttingen 2008, S. 164-187.
  • Katastrophendidaktik – Vom Lernen und Lehren einer Katastrophe durch Bilder, in: Internationale Schulbuchforschung, Jg. 27, 4/2005, S. 425-439. Inszenierung der Erdgeschichte.
  • Vesuvausbrüche im späten 18. Jahrhundert, in: Bildwelten des Wissens, Hrsg. H. Bredekamp und G. Werner, Bd. 2,1 (Bildtechniken des Ausnahmezustandes), 2004, S. 93-105.
  • Die Erfindung der Katastrophe: taz Interview vom 31.10.2007 mit Sven Behrisch

Medusaeffekt

  • Strahlungen. Ernst Jünger und Pablo Picasso, in: Bunter Staub, hrsg. von Alexander Pschera (Hrsg.), Berlin 2008, S. 310-315.
  • The Medusa Touch. Vom Schrecken im Zeitalter der Television, in: Klaus Sachs-Hombach (Hrsg.), Bild und Medium. Kunstgeschichtliche und philosophische Grundlagen der inderdisziplinären Bildwissenschaft, Köln 2006, S. 164-177.

Lexikonartikel im Bereich Bild und Bildtheorie

  • Stichwort „Bild“, in: Lexikon der Geisteswissenschaften, hrsg. von Helmut Reinalter und Peter J. Brenner, Wien 2011
  • Stichwort „Image et art“ (zusammen mit Horst Bredekamp) im Dictionnaire mondial des images, Ed. Laurent Gervereau, Paris 2006.
  • Stichwörter „Bild/Bildlichkeit“, „Erscheinung“, „Ornament/Ornamental“ und „Ideal/Vorbild“ in: Metzler Ästhetik Lexikon, hrsg. von A. Trebess, Stuttgart 2006