Kolleg-Forschergruppe Bildakt und Verkörperung » Markus Rath

Markus Rath

Markus Rath

Agierende Skulptur

Markus Rath

Markus Rath studierte Kunstgeschichte und Französische Philologie in Freiburg i. Br. und Berlin. Von 2001 bis 2008 war er Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V., 2009 Stipendiat der Kolleg-Forschergruppe und seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Kunst- und Bildgeschichte sowie der Kolleg-Forschergruppe. In seiner Magisterarbeit (2008) untersuchte er Die Berliner Gliederpuppe. Sein Dissertationsprojekt Agierende Skulptur. Funktionen und Wirkungen beweglicher Bildwerke in Menschengestalt erforscht die Eigenaktivität von Skulptur. Den Schwerpunkt bilden Gliederpuppen, die in Kunst, Medizin und Praktiken des Bildzaubers, als Prozessionsfiguren und Effigies, verwendet wurden. Für den Entwurf einer Rezeptionsästhetik von Kunstwerken als taktile Erfahrung nehmen diese haptischen Denk- und Aktivierungsorgane eine Schlüsselstellung ein.

Email: rath@bildakt-verkoerperung.de

Wissenschaftliche Aktivitäten

I) Publikationen
II) Vorträge
III) Konferenzen/Studientage/Workshops
IV) Lehre
V) Stipendien

Publikationen

Monographie (in Vorbereitung)
Die Gliederpuppe. Eine Gattung agierender Skulptur, Dissertation, Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Horst Bredekamp (erscheint in der Reihe Actus et Imago. Berliner Schriften für Bildaktforschung).

Herausgeberschaften
Et in imagine ego: Facetten von Bildakt und Verkörperung. Festgabe für Horst Bredekamp, Berlin 2012 (zus. m. Ulrike Feist).

Das haptische Bild. Körperhafte Bilderfahrung in der Neuzeit, Berlin 2012 (erscheint in der Reihe Actus et Imago. Berliner Schriften für Bildaktforschung) (zus. m. Jörg Trempler und Iris Wenderholm).

Aufsätze
Creatio ex ligno. The Characteristics of Wooden Renaissance Dolls, in: The Artwork between Technology and Nature, hg. v. Camilla Skovbjerg Paldam/Jacom Wamberg, London 2012 (im Erscheinen).

Im Bann der Gliederpuppe. Das Erweckungserlebnis Hans Bellmers, in: Mnemosyne. Schriften des Internationalen Warburg-Kollegs, hg. v. Uwe Fleckner/Iris Wenderholm/Hedrik Ziegler, Berlin 2012 (im Erscheinen).

Die Haptik der Bilder. Rilievo als Verkörperungsstrategie der Malerei, in: Das haptische Bild. Körperhafte Bilderfahrung in der Neuzeit, hg. v. Markus Rath, Jörg Trempler, Iris Wenderholm, Berlin 2012 (im Erscheinen).

Gliederpuppenpositionen. Zum Wandel eines Menschenmodells zwischen 1850 und 1925, in:  Et in imagine ego. Facetten von Bildakt und Verkörperung. Festgabe für Horst Bredekamp, hg. v. Ulrike Feist/Markus Rath, Berlin 2012, S. 117–138.

Et in imagine ego. Einführung, in: Et in imagine ego. Facetten von Bildakt und Verkörperung. Festgabe für Horst Bredekamp, hg. v. Ulrike Feist/Markus Rath, Berlin 2012, S. VIV–XIV.

Albertis Flug- und Tastauge. Neue Betrachtung eines Emblems visueller Theorie, in: kunsttexte.de, 1 (2009), 9 Seiten.

Bloß spielen. Die „Aktmultiples“ von Markus Reck, in: Ausst. Kat.: Akträume. Fotografien von Markus Reck, hg. v. Fiona Hesse u.a., Freiburg 2009, S. 27–32.

Vorträge

Höhen und Tiefen im Bild. Über das rilievo, Workshop: Das haptische Bild. Einblicke und Ausblicke, Berlin 1.11.2011.

Antike Gliederpuppen: Haptische Modelle, Internationale Tagung: Figuren – Modelle – Schemata. Antike Grundlagen von Bildakt und Verkörperung, Berlin 9.-10.9.2011.

Bewegliche Skulpturen im religiösen und politischen Kult, Requiem-Werkstattgespräche, Berlin 20.1.2011.

Der bewegende Christus. Eine Substitutionsform beweglicher Skulpturen am Übergang zur Neuzeit / Le Christ mouvant. Une forme de substitution des sculptures mouvantes à la fin du Moyen-Âge, Internationale Tagung : Substitution. Sens et pratiques dans la pré-modernité, EHESS, Paris 16.–18.9.2010.

Im Bann der Gliederpuppe. Das Erweckungserlebnis Hans Bellmers, Warburg-Kolleg: Das magische Bild, Warburg-Haus Hamburg, Februar und Oktober 2010.

Die Berliner Gliederpuppe, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris 17.11.2009.

Konferenzen/Studientage/Workshops

Organisation/Konzeption
Workshop und Tagung: Moving Images: UCL London, 31.5.-1.6. und 26.-27.10.2012, (in Kooperation mit Mechthild Fend).

Studientag: Paragone: Wettstreit oder Mitstreit?: Berlin, 19. Oktober 2012 (zus. m. Joris van Gastel und Yannis Hadjinicolaou).

Workshop: Das haptische Bild. Einblicke und Ausblicke, Berlin 1.11.2011.

Internationale Tagung: Figuren – Modelle – Schemata. Antike Grundlagen von Bildakt und Verkörperung, Berlin 9.-10.9.2011 (zus. m. Philipp Ruch, Jan Konrad Schröder und Tullio Viola).

Studientag: Das haptische Bild II. Körperhafte Bilderfahrung in der Neuzeit, Universität und Warburg-Haus Hamburg, 18.-19.5.2011 (zus. m. Jörg Trempler und Iris Wenderholm).

Studientag: Das haptische Bild. Körperhafte Bilderfahrung in der Neuzeit, Kolleg-Forschergruppe Bildakt und Verkörperung, Berlin 3.-4.6.2010 (zus. m. Jörg Trempler und Iris Wenderholm).

Sektionsleitung
Internationale Tagung: Beyond Galileo’s “O”, 19.3.2012 HU-Berlin u. MPI für Wissenschaftsgeschichte Berlin.

Internationale Tagung: Bodies in Action & Symbolic Forms. Zwei Seiten der Verkörperungstheorie. Zum Gedenken an John Michael Krois, 4.-6.11.2011, HU-Berlin.

Lehre und Tutorien

Sommersemester 2010: BA-Seminar Einführung in die Skulptur (zus. m. Jörg Trempler), Institut für Kunst- und Bildgeschichte, HU-Berlin.

Wintersemester 2009/2010: BA-Seminar Einführung in die Architekturterminologie (zus. m. Jörg Trempler), Institut für Kunst- und Bildgeschichte, HU-Berlin.

Sommersemester 2008: Tutor für das Seminar Büstenbildnisse im Bodemuseum und Berliner Sammlungen von Dr. Nicole Hegener, Institut für Kunst- und Bildgeschichte, HU-Berlin.

Sommersemester 2007: Tutor für das Seminar Einführung – Übung zur Bestimmung von Skulptur von Prof. Dr. Horst Bredekamp, Institut für Kunst- und Bildgeschichte, HU-Berlin.

7.2006–3.2007: studentische Hilfskraft in der Diathek des Kunstgeschichtlichen Seminars, HU-Berlin
Wintersemester 2005/06: Mentor für Student/Innen des Grundstudiums der Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin.

Stipendien

10. 2001–3.2008: Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst e. V.

1.2009-10.2009: Stipendiat der Kolleg-Forschergruppe Bildakt und Verkörperung, HU-Berlin.

2./10.2010: Stipendium des Warburg-Hauses, Hamburg, für die Teilnahme am Warburg-Kolleg ‘Das Magische Bild’.